Archiv der Kategorie: Jugendreisen Literatur

Alpenverein veröffentlicht neue Broschüre

Die Alpenvereine aus Deutschland, Österreich und Südtirol haben sich zu einem gemeinsamen Projekt zusammengefunden, an dessen Ende die Veröffentlichung einer neuen Broschüre über das Wandern im Alpenraum der betreffenden Länder und Regionen stand. In der Broschüre mit dem Titel “Mit Kindern auf Hütten 2009/10“ wird vor allem auf den Sinn und Zweck sogenannter Schutzhütten in den Alpen aufmerksam gemacht. Ergänzt wird die Broschüre durch wertvolle Tipps und Hinweise zum richtigen Verhalten in den Alpen, insbesondere wenn Kinder und Jugendliche mit von der Partie sind.

Veröffentlicht unter Jugendreisen Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Serbien-Tourismus legt Jugend-Reiseführer neu auf

Serbien erfreut sich seit einigen Jahren auch bei Jugendlichen und Schulklassen aus allen Teilen Europas steigender Beliebtheit, Hauptanziehungspunkte sind die Donau und die Hauptstadt Belgrad. Um seinen jungen Gästen zu zeigen, dass Serbien darüber hinaus noch sehr viel mehr zu bieten hat, hat Serbien-Tourismus (TOS), die staatliche Tourismus-Organisation des Balkanstaates, seinen spezielle auf Jugendliche zugeschnittenen Reiseführer neu aufgelegt. Dabei wurde nicht nur das Layout noch moderner gestaltet, sondern auch noch jeweils ein Kapitel über Weinwanderwege und Sehenswürdigkeiten aus der Zeit des ehemaligen serbischen Staatspräsidenten Tito ergänzt.

Veröffentlicht unter Jugendreisen Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Donau-Reiseführer von Jugendlichen für Jugendliche

Ein grenzüberschreitendes Projekt von Schülern des Kreisgymnasiums Titisee-Neustadt und einer Schule im slowakischen Trnava brachte einen Reiseführer für die Donau hervor, der den längsten Fluss Europas aus der Sicht von Jugendlichen vorstellt. Das beispielhafte Schulprojekt aus Deutschland und der Slowakei wurde nun von der Robert-Bosch-Stiftung in Berlin mit einer Auszeichnung bedacht. Die Robert-Bosch-Stiftung lud zur Übergabe des Preises stellvertretend für alle beteiligten Schüler des Kreisgymnasiums Titisee-Neustadt die Lehrerin Daniela Bauer sowie die Schüler(innen) Philo Pöllmann, Johannes Wiehl, Chiara Tröndle und Kerstin Bolz ein. Gesine Schwan, Professorin der Robert-Bosch-Stiftung, lobte bei ihrer Laudatio die außergewöhnliche Qualität des Donau-Reiseführers und dankte den Schülern für ihr großes Engagement zu Gunsten anderer Jugendlicher.

Veröffentlicht unter Jugendreisen Literatur | Hinterlasse einen Kommentar